Shakespeare uff Pälzish – Michael Bauer und Andrea Baur

Musik, Lesung/Literatur

17. März 2019 - 17:00

Das wird ein doppelter Ohrenschmaus. Hier die Saitenmusik der Lautenistin Andrea C. Baur mit den wohl klingenden Musiken von Dowland bis Blues. Und da die saftigen Nachdichtungen der Gedichte von William Shakespeare, verfasst und vorgetragen von Michael Bauer: Klang und Wort auf originelle Weise im Wechsel oder verflochten, kommentiert oder unkommentiert. Das ganze Leben von der Wiege bis zur Bahre hat der große englische Dichter in das Thema „Liebe“ eingepackt: Leidenschaft, Zartheit, Irrsinn, abgeklärte Sanftheit. Auch Weisheiten über politische Turbulenzen und letzte Wahrheiten tauchen darin auf und werden poetisch verwandelt. Ja, all das funkelt aus den Sonetten des großen William.

Bauer scheint es – so sagen erste Expertisen – tatsächlich gelungen zu sein, das alles in einen urwüchsigen, aber nicht groben pfälzischen Klang umzumünzen. Er hat etwas vom Zauber des Originals über Zeit und Raum in seinen Heimatdialekt herübergeholt. Der Abend dürfte kurzweilig werden.

Termin: Sonntag, 17. März um 17 Uhr, Eintritt: 15,- / 10,-